ungewöhnliche erotische Wünsche | Forum

Thema Standort: Forum » General » General Chat
DiscreetFun
DiscreetFun Jan 19 '16
Hallo zusammen,

heute möchte ich einmal ein Thema aufwerfen, das wohl jeden von uns interessieren dürfte und hoffentlich nicht nur von den Männern kommentiert wird! ;-)


Vielleicht zuerst kurz mir, damit ihr versteht, welchen Hintergrund ich habe, alles was ich euch im Laufe der Zeit erzählen werde, habe ich erlebt und erlebe es fast wöchentlich wieder.


Seit ungefähr 6 Jahren organisiere ich eine relativ große private Gruppe gleichgesinnter Herrenüberschuß-Freunde(Freundinnen) und kenne mich daher mit dem Kopfkino der Damen recht gut aus.


Ich suche für die Partys so gut wie nie Frauen, seltsamerweise ist das weibliche Interesse immer ehrlich und unstillbar, die Männer sind meist das Problem, die sind im allgemeinen sehr unzuverlässig, aber das ist ein anderes Thema!


Meist sind es Paare, die mich um die Organisation einer Party bitten, aber auch Single-Frauen bzw. verheirate Frauen ohne Wissen des Partners sind gar nicht so selten. Einige der beliebtesten Damen der Gruppe sind verheiratet, ihre Männer würden aus allen Wolken fallen, wenn sie wüssten, was ihre treuen und braven Ehefrauen so treiben ;-)

 

Die Fantasien der Damen sind vielfältig, hier eine kurze Aufzählung, was im Laufe der Zeit alles an mich herangetragen wurde


Normaler Herrenüberschuß, 1 Frau und 4 - 10 Männer

Das hört sich fast unglaublich an, aber aus Erfahrung weiß ich, dass selbst unerfahrene Frauen keinerlei Probleme mit 6 Männern haben. Das liegt daran, dass bei einer HÜ-Party nicht geschmußt, gekuschelt, geleckt wird, sondern der Fokus auf dem eigentlichen Akt liegt. Die Frauen geniesen es, ausdauernd genommen zu werden, der häufige Wechsel des Partners macht es interessant.


Herrenüberschuß mit bisexueller PartnerinDer Unterschied ist hier, dass sich die Dame zusätzlich zu mehreren Männern auch eine bisexuelle Partnerin wünscht.Seltsamerweise ist es auch für Frauen relativ schwierig, ihre bisexuellen Wünsche auszuleben bzw. eine Partnerin zu finden.  


Herrenüberschuß als Rape 

Auch dies wird von einigen Frauen bevorzugt, das besondere daran ist, dass sich die Frau dabei der Runde ausliefert und sich völlig fallen läßt. Sie hat sich selbstverständlich die Teilnehmer im Vorfeld ausgesucht, am Abend der Party ist sie jedoch absolut devot und willenlos. Meist wird sie mit verbundenen Augen, oft auch an den Händen gefesselt, der Gruppe vorgestellt und dann von dieser benutzt. Sie weiß nie, wer sich gerade mit ihr vergnügt, die Herren sind meist etwas dominant und fordernd.


Cuckolding

Hier ist es immer ein Paar, das zu der Party einlädt, wobei er jedoch immer passiv bleibt, meist auch noch gedemütigt und beleidigt werden soll(möchte), während seine Frau vor seinen Augen Sex mit einem oder mehreren Partnern hat. 

Hier gibt es die verschiedensten Ausprägungen, vom beobachten bis hin zu Demütigung und Züchtigung des Mannes kommt alles vor, meist ist es eine starke Frau, die ihrem Mann dadurch ein besonderes Erlebnis ermöglicht.


einmal Hure sein

dieser Wunsch ist sogar sehr verbreitet, für die Frau ist dabei der Kick, sich einem beliebigen Mann hinzugeben, ohne sich dies rechtfertigen zu müssen. Er muss weder besonders  attraktiv noch charmant sein, hier zählt nur das Gefühl, so begehrt zu sein, dass der Mann für eine Stunde mit ihr bezahlen möchte. Er möchte sie und sie akzeptiert diesen Wunsch, das finanzielle ist dabei eher symbolisch, aber auf jeden Fall notwendig, damit sie diesen Kick empfindet. Oft sind es verheiratete Frauen, die diesen Wunsch an mich herantragen.


BDSM-Session

Wenn eine Frau eine devote bzw. auch eine masochistische Ader hat, wünscht sie sich, diese auch auszuleben. Oft geht dies mit dem eigenen Partner nicht, da für sie die Grenzen von Privatleben und erotischen Wünschen zu fließend sind.

Sie vertrauen sich da lieber einem Außenstehenden an, da sie hier die Kontrolle behält und den Kontakt jederzeit abbrechen kann.

Sie wird dabei entweder im entsprechendem Outfit oder nackt mit verbundenen Augen und gefesselt ihrem vorübergehenden Herrn vorgestellt und ihm übergeben. Die Tabu's werden natürlich vorher abgesprochen, innerhalb dieser Grenzen hat sie dann jedoch keine Möglichkeit mehr, sich ihm zu entziehen. 

Damit sie sich in dieser Situation trotzdem sicher fühlt, bin ich immer dabei anwesend.


Mich würde jetzt natürlich speziell von den Damen interessieren, welche dieser sexuellen Fantasien in ihrem Kopfkino ebenfalls vorkommen und die sie evtl. bereits realisiert haben.


Falls du es bereits realisiert hast, war es so, wie du es dir vorgestellt hast, wer dein Partner dabei anwesend oder war es dein alleiniges Erlebnis?


Falls es bisher nur ein Kopfkino ist, würdest du es ausleben wollen, wenn du den passenden Partner dafür finden würdest?


Aber auch die Kommentare speziell der verheirateten Männer würde mich interessieren, da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie erregend es ist, der eigenen Frau/Freundin beim Sex zuzusehen.


privathengst
privathengst Jan 23 '16
Danke für den langen, aber auch sehr detaillierten Beitrag!

Interessant für mich ist hier insbesondere, dass viele Frauen derartige Wünsche haben und sie auch ausleben. Meine bisherige Erfahrung ist, dass Frauen im realen Leben fast immer sehr zurückhaltend sind; ihre Träume mögen da ganz anders sein. Aber hierüber teilen Frauen sich in aller Regel nicht mit, weder im persönlichen Gespräch, noch hier im anonymen Chat (siehe auch mein Froum-Beitrag zu den "schweigsamen Frauen").
Bei Parties der beschriebenen Arten (Männerüberschuß, gespieltes Raping, Cuckolding, usw) würde ich sehr gern mal mitmachen, wobei für mich die erotische Präsentation wichtiger wäre als ein eventueller GV.
Ich bin gespannt auf die Textmeldungen der Damenwelt !
DiscreetFun
DiscreetFun Jan 25 '16
Meine Erfahrung ist da etwas anders, es kommt einfach immer darauf an, der Frau das nötige Vertrauen in die Beziehung zu geben und ihr trotzdem die Möglichkeit zur Realisierung ihrer sexuellen Fantasien zu geben.


Es ist tatsächlich so, dass ich bisher jede Freundin/langfristige Affäre (7 in den letzten 5 Jahren) dazu gebracht habe, ihre sexuellen Fantasien zu realisieren. Es ist wirklich immer nur der erste Schritt, bei dem sie etwas Ermutigung des Partners benötigt. Frauen haben einfach immer die Angst im Kopf, dass der Mann sie hinterher nicht mehr achtet bzw. ihr dann misstraut. Sie wird es nie mit seinem Wissen machen, wenn sie befürchten muss, dass er dann doch eifersüchtig reagieren wird!


Aber sobald sie erleben, dass der Mann sexuell genau so erregt wird wie sie selbst, wenn sie Sex mit anderen hat, ist der Bann gebrochen.


Egal ob es die brave Ehefrau ist, die inzwischen ohne Wissen ihres Mannes über 100 bezahlte Erotikdates hatte oder ob es die zuvor absolut monogame Freundin ist, die es inzwischen genießt, mit verbundenen Augen an einem Gangbang teilzunehmen, es hat immer mit ihrem Kopfkino begonnen.


Die Kunst ist lediglich, ihr eine Brücke zu bauen, mit der sie ihr Kopfkino gefahrlos realisieren kann!


Zu der Frage nach dem mitmachen bei den Partys muss ich noch sagen, dass, egal welche Art von Party es ist, immer nur aktive Teilnehmer eingeladen werden. Da die Partys nie kommerziell und auch nicht öffentlich sind und daher auch kein finanzielles Interesse besteht, wünschen sich die Frauen natürlich sexuelle Erfüllung auf einer Party und keine stillen Voyeure, die lediglich zuschauen möchten.

Der Forumsbetrag wurde bearbeitet von DiscreetFun Jan 25 '16
Geschütztes Foto
Geschütztes Foto
Geschütztes Foto